Legesystem: Der Ahnenpfad

Autor: Voenix

Quelle: Voenix - Weltenesche-Eschenwelten


Anordnung der Karten:

Bedeutung der Positionen:

  1. 'Midgard' steht für Dein inneres Selbst, jener Teil, den Du auf irdischer Ebene zur Zeit bewußt von Dir wahrnimmst und als Ich interpretierst
  2. In 'Muspelheim' triffst du auf jenen Aspekt, den Du bewußt oder unbewußt anstrebst und bewunderst, aus dem Du schöpferische Kraft ziehst und der Deiner leidenschaftlichen Antriebsfeder entspricht.
  3. In 'Swartalfheim' begegnest Du Deinen inneren Kräften und Helfern, die Dich auf Deinem Weg unterstützen, wenn Du bereit bist, ihnen das benötigte Feuer zu bringen.
  4. 'Jötunheim' zeigt Dir die destruktiven und zerstörererisch-männlichen (väterlichen) Einflüsse des Selbst, welche Du im Außen oder innerlich ablehnst und von Dir integriert (erlöst) werden wollen.
  5. 'Hel' repräsentiert die destruktiven und verschlingend-weiblichen (mütterlichen) Einflüsse des Selbst, welche Du im Außen oder innerlich ablehnst und von Dir integriert (erlöst) werden wollen.
  6. In 'Niflheim', dem tiefsten Aspekt deines Unbewußten, ruht alles Abgespaltene und Verdrängte. Hier hat sich Dein Schatten manifestiert und harrt geduldig seiner Befreiung durch Annahme und Liebe.
  7. In 'Wanaheim' findest Du die konstruktiv-weiblichen (mütterlichen) Einflüsse des Selbst, welche (wenn als Mangel erfahren) entwickelt, genutzt und von Dir weitergegeben werden möchten
  8. In 'Lichtalfheim' findest Du die konstruktiv-männlichen (väterlichen) Einflüsse des Selbst, welche (wenn als Mangel erfahren) entwickelt, genutzt und von Dir weitergegeben werden möchten
  9. In 'Asgard' erscheinen jene Energien, durch welche Du die göttlichen Sphären zu Dir öffnest, um wieder 'heil' zu werden und durch die Du gleichzeitig Deine geistig-spirituellen Kräfte wie Möglichkeiten spiegelst.

[Anm.(Widar): 'Jötunheim, 'Niflheim', usw. sind Welten aus der Germanischen Mythologie. Es ist für die Deutung zwar hilfreich, wenn man ein bisschen was über sie weiss, aber nicht notwendig! ]


© Legesystem: Voenix, 1999 - mit freundlicher Genehmigung des Autors

© Darstellung, Seitengestaltung: Widar, 2004. Alle Rechte vorbehalten.