Legesystem: Der Gordische Knoten

Autor: Widar

Quelle: ich selber ;)


Anordnung der Karten:

Bedeutung der Positionen:

- Die Karten 1 - 6 zeigen die vielen kleinen 'Knoten', die dir das Leben schwer machen.

- Karte 7 ist Alexanders Schwert - allerdings nur, wenn die Karte aus der großen Arkana stammt
sonst steht Karte 7 für einen weiteren Knoten.

- Die Karten 8 - 13 zeigen Lösungsmöglichkeiten ohne Zuhilfenahme des Schwerts.

In der Griechischen Mythologie war geweissagt, dass derjenige, der den Gordischen Knoten löst, zum Herrscher über ganz Asien wird. Viele versuchten sich erfolglos; erst Alexander der Große 'löste' den Knoten, indem er ihn mit dem Schwert zerschlug.
Bemerkenswert ist, dass der Knoten a priori keinen Zusammenhang mit der Eroberung von Landstrichen darstellt. Prinzipiell sind das zwei getrennte Aufgaben.

Daher kann auch das Legesystem kein Patentrezept zur Lösung von Problemen bieten. Es kann auf zwei Arten Lösungshilfe geben:

a) - die Lösung deiner aktuellen Probleme in kleinen Schritten
b) - eine Perspektive, die über den Horizont der bekannten Probleme hinausgeht und dir bei der Lösung zukünftiger großer Aufgaben hilft.

Welche Art Lösung dir das Legesystem anbietet, zeigt sich in der
Karte 7: Ist sie aus der großen Arkana,
ist das Variante "b". In diesem Fall ist Karte 7 die einzig wesentliche Karte der Legung. Sie ist dein Schwert; sie zeigt, mit welcher Einstellung, du die aktuellen und zukünftigen Aufgaben lösen kannst!
Andernfalls (Karte 7 ist Hofkarte oder kleine Arkana) liefert sie die schrittchenweise Lösung nach Variante "a". Die Karten werden dann nach folgendem Verfahren gedeutet:
Nach dem Auslegen der Karten studierst du jede einzelne der 'Knotenkarten' 1 - 7, ob sie zu deinen aktuellen Problemen und Fragen passt. Dabei solltest du nicht nur deinen Verstand fragen, sondern ganz besonders auf dein Gefühl achten! Wenn du dir sicher bist, dass sie nicht passt, drehst du sie wieder um - sie wird dann im Weiteren nicht betrachtet.

Für jeden der jetzt noch sichtbaren Knoten findest du den Lösungsansatz in den äußeren Karten 8 - 13. Dabei ist immer die nächstliegende Außenkarte die zugehörige Lösung. Als Illustration ist hier eine Legung, bei der die Knoten 1, 2, 4, 6 gelöst werden sollen:

Für Knoten 1 bieten die Karten 8 und 9 den Lösungsansatz
Für Knoten 2 bietet die Karte 10 den Lösungsansatz, usw.

Interessant ist der Fall, wie z.B. bei Knoten 4 und 6: Karte 12 bietet für beide Problemstellungen eine Lösung - also ist Karte 12 besonders bedeutsam. Sie schlägt sozusagen 2 Fliegen mit einer Klappe. Die ebenfalls benachbarten Karten 11 (zur 4) und 13 (zur 6) sind dann nur Zusatzhinweise.

Klingt in der Beschreibung vielleicht kompliziert, ist in der Praxis aber recht einfach durchzuführen; probier's doch einfach mal aus!


© Widar, 2005. Alle Rechte vorbehalten.