Legesystem: Hätt ich doch nur... (If only)

Autor: Valerie Sim-Behi and Mark Filipas

Quelle: Valerie Sim-Behi: Tarot Outside the Box (Erscheint im Nov. 2004, Lewellyn Publ.)"


Hintergrund des Legesystems:

Dieses Legesystem hilft dir bei einem Blick auf die 'Hätt ich doch nur...', 'sollte eigentlich so und so...' oder 'doch nicht ganz das Richtige...' - Situationen, auf denen einige von uns lange herumkauen und in Weltuntergangsstimmung geraten. Es geht um die Gedanken, die du rausholst, um dich selbst ein bisschen zu quälen - statt ihre Kraft anderswo nutzbringend einzusetzen.
Hier geht es um Alles, an das du dich als Entschuldigung für dein Weiterwursteln, Stolpern oder Stehenbleiben festklammerst.
'Wenn doch nur dies und das geschehen wäre, dann hätte ich jenes tun können' beklagst du dich. DEINE Begründung, dass dein Leben ganz anders und besser verlaufen wäre 'hätt ich doch nur...'

Wieso tut dir dieses Festklammern an alten Ideen/Wünschen gut?
Wieso ist dieses schmerzvolle Wiederkäuen eine Grundlage für deine Zukunftspläne?
Sieh dir das doch einmal von einer anderen Seite an:
'Hätt ich doch nur...' ist ein Ereignis, das dein Leben anders *hätte* verlaufen lassen. Es hätte dein Leben an eine andere Stelle als der jetzigen geführt. Aber wieviele schöne Dinge, die du jetzt hast, hättest du verpasst, wenn dieses 'Hätt ich doch nur..' eingetreten wäre? Wievielen Leuten, Orten usw. wärest du nie begegnet, wenn du diesen Weg gegangen wärst?

Und noch viel wichtiger: Welchen Un-Dienst erweist du dir selber jetzt, wenn du dich auf dieses in-die-Vergangenheit-Denken einläßt? Du kaust nicht nur negativ auf dem Gestern herum, du vernebelst dir dein Morgen.

Hierzu nun das Legesystem, das auf numerologische Art und Weise dieses alte Thema aufarbeitet und dir einen positiven neuen Weg in die Zukunft zeigt:

Anordnung der Karten:

  1. Das Ass - Potentiale
    Das ist der Weg, den du nicht genommen hast, die Realität, die sich nicht entwickeln konnte, und andere (mögliche) Wirklichkeiten, von denen du dich nicht gelöst hast (und die du jetzt verabschieden musst)
    Nimm sie zur Kenntnis und mache den nächsten Schritt.

  2. Die Zwei - Dualität
    Hier finden sich all die Dinge, die in deinem Entscheidungsprozess eine Rolle gespielt haben. Die Umwelt zum damaligen Zeitpunkt; die Abwägungen der Fürs und Widers; Deine Zwickmühle.

  3. Die Drei - Synthese
    Das ist die von Dir getroffene Wahl, und ihre Folgen. Auch wenn du meinst, die ganze Situation zu erkennen, zeigt dir diese Karte möglicherweise etwas, daß du in deiner damaligen Voreingenommenheit übersehen hast.

  4. Die Vier - Fundament
    Hier ist die Grundlage, auf der du neu aufbauen kannst. Betrachte die Karte genau und finde den Hinweis auf etwas, das du als positiven Schritt nach vorne nutzen kannst. Das kann ein Verhaltensmuster sein, das dir noch fehlt; eine Ordnungsstruktur, die du brauchst; oder eine Person, die dir Leitlinien gibt.

  5. Die Fünf - Fortschritt
    Hier bekommst Du einen ersten Einblick auf die notwendigen Änderungen oder den Kampf den du ausfechten musst, um die nächste Ebene zu erreichen. Das kann eine neue Herausforderung sein oder auch ein 'O weia, nicht schon wieder'... Egal was: es ist etwas Gutes, da es für dein weiteres Wachstum notwendig ist.

    HINWEIS:
    Position 5 befindet sich genau in der Mitte der Legung. Eine der wichtigsten traditionellen Bedeutungen der Zahl Fünf liegt im Begriff der Quintessenz, oder auch der 'Inspiration'. Daher verbinden viele okkulte Schriften diese Vorstellung mit der Fünf: das fünfte Element, die spirituelle Essenz, die zur Form (die ersten vier Elemente) hinzukommt. Das ist auch die Bedeutung des Tarot-Hohepriesters. In der Tat gaben viele Autoren - besonders die französischen Okkultisten - dem Trumpf V den Namen 'Inspiration'. Wir glauben, daß dies der viel diskutierte Grund ist, dass die fünfte Karte jedes Elements als besonders schwierig angesehen wird. In Wirklichkeit bringt sie den Atem des Lebens in die anderen vier Elemente, aber die statische, leblose Vier (das feste, unbelebte Element) mag sich nicht stören lassen. Die Grundaussage 'Bewegung' wird von vielen Autoren ganz stark der Fünf zugeordnet, hauptsächlich weil dieser Ein-fluss des Geistes der erste Punkt ist, an dem den Elementen Leben eingehaucht wird, an dem sie Bewusstsein empfangen
    Schenke daher dieser Karte und dieser Zahl eine besondere Beachtung!
    Da sie in der Mitte des Systems liegt, ist sie das Herz der ganzen Sache; die Kraft der Quintessenz, die Lektion, die die Situation auflösen oder den Fort-Schritt bringen kann.

  6. Die Sechs - Harmonie
    Nun hast du das Recht, eine Pause einzulegen. Halt an und genieße den Duft der Blumen. Die Karte wird dir eine Idee geben, welche Art Pause dir zur Erholung verhilft. Eine Urlaubsreise? Eine neue spirituelle Übung? Einfach etwas, das du tun kannst, um deinen Lebensweg etwas leichter zu machen. Verzichte nicht auf diese 'Gipfelerfahrung'!

  7. Die Sieben - der Zauber
    Das ist eine neue Richtung. Nach der vorangegangenen Erholungspause stehen dir jetzt viele Wege offen. Das ist der Punkt wo du gewinnst oder den Zauber verpaßt. Gerade aus deiner inneren Sicht, ist *das* der Punkt, wo du dich entschließt weiterzugehen. Zu welcher Richtung rät die Karte?

  8. Die Acht - Wiedergeburt
    Diese Karte hat mit den Prioritäten auf deinem neuen Weg zu tun. Nutze sie, um deine neue Richtung zu be-werten, und die Prioritäten für den nächsten Schritt festzulegen. Bewegung ist ganz klar ein Thema dieser Karte. Fühle, ob die Schwingungen stimmen. Nutze ihre Kraft weise auf deinem weiteren Weg.

  9. Die Neun - Abschluss
    Ein kurzer Augen-Blick auf Ganzheit, Vollständigkeit, Erfüllung. Was siehst du hier? Wie kannst du alles zusammenfassen, damit das Erreichte erhalten bleibt? Zu was kannst du deine früheren Zweifel und Beschränkungen umbauen?


© Legesystem: Valerie Sim-Behi (shamnAar@aol.com) u. Mark Filipas, 2000
- mit freundlicher Genehmigung der Autorin

© Übersetzung, Darstellung, Seitengestaltung: Widar, 2004. Alle Rechte vorbehalten.